Panorama »

Reiseziel Teneriffa – Daten und Fakten

Die Insel Teneriffa ist die größte der Kanaren, befindet sich im Atlantischen Ozean westlich des afrikanischen Kontinents und gehört politisch zu Spanien.
Sie ist 80 Kilometer lang und misst an ihrer breitesten Stelle 50 Kilometer.
Die Fläche lässt sich mit 2.034,38 Quadratkilometern beziffern.
Auf Teneriffa leben 906.854 Einwohner, sie ist damit die bevölkerungsreichste …

Den vollständigen Artikel lesen »
Panorama

Teneriffa – die Insel des ewigen Frühlings. Reisetipps. Informationen und viele Bilder.

Der Norden

Der Norden Teneriffas gilt als Wiege des Tourismus auf den Kanaren.

Der Süden

Teneriffas Süden bietet herrliche Sandstrände an der Südküste entlang und wunderschöne mediterranische Landschaften.

Wissenswertes

Weiterführende Informationen zum alltäglichen Leben auf Teneriffa.

Aktivitäten

Tauchen, Surfen, Wandern, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge, Bootfahren. Lesen Sie alles über die zahlreichen Möglichkeiten auf Teneriffa.

Der Süden »

Sonne und Sand – der Süden Teneriffas

Comments Off on Sonne und Sand – der Süden Teneriffas

Wenn das warme Licht des frühen Abends die Buchten umschmeichelt, dann ist auf Teneriffa die Bühne bereitet – zur mythischen Stunde an den Stränden des Südens. Diese Insel der Kanaren ist ein Kontinent in sich. Mit dem mächtigen Teide, den vor Lebenslust sprühenden Städten und den zahlreichen malerischen Dörfern, von denen man meint, hier sei trotz des touristischen Booms an den Hängen des Vulkans die Zeit stehen geblieben. Den vollständigen Artikel lesen »

Tauchen vor Teneriffas Küste – zu Besuch bei Fischen und anderem Meeresgetier

Teneriffa gilt bei vielen als die schönste der Kanarischen Inseln, was an der üppigen Vegetation, den tollen Stränden und auch den majestätischen Bergen liegt. Außerdem ist Teneriffa auch eine sehr schöne Destination für Taucher und bietet an vielen Stellen ein äußerst interessantes Terrain mit einer vielfältigen Unterwasser-Welt.

Der höchste Berg Spaniens – ist nicht auf dem Festland: ein Ausflug zum Pico del Teide auf Teneriffa

Zu den größten Naturattraktionen der Kanareninsel Teneriffa gehört der Pico del Teide. Der 500.000 Jahre alte, aktive Stratovulkan entstand in mehreren aufeinander folgenden Eruptionen und türmte sich so auf eine aktuelle Höhe von 3.718 Metern auf. Damit ist er nicht nur der höchste Berg der Kanaren, sondern auch von Gesamtspanien.

Papageien, Delphine, Orcas und ein weißer Tiger – die Highlights des Loro Parque

Hinter dem fast unscheinbarem Eingang eröffnet sich eine ganze Welt
Im Nordwesten Teneriffas, am südlichen Ausgang der Stadt Puerto de la Cruz, befindet sich ein Parkplatz und das Eingangstor zu einem der meistbeachteten Tierparks der Welt. Vor vierzig Jahren als reine Papageiensammlung gegründet, beherbergt der Loro Parque heute Dutzende unterschiedlicher Tierarten, …

Puerto de la Cruz – die charmante touristische Hochburg im Nordwesten

Puerto de la Cruz, die lebendige touristische Hochburg der Insel, ist eine Stadt an der Nordwestküste Teneriffas. Die Nordautobahn TF-5 verbindet sie mit Santa Cruz de Tenerife, der Hauptstadt. Während das Klima an der Südküste sehr trocken ist, herrscht hier an der Nordwestküste ein feuchtwarmes Klima. Es begünstigt die Vegetation …

Santa Cruz de Tenerife – die Sehenswürdigkeiten im Überblick

Die kanarische Inselhauptstadt Santa Cruz, bekannt als bedeutender Hafen- und Wirtschaftsstandort, bietet durch seine vielfältigen Sehenswürdigkeiten eindrucksvollen Ort für Erkundungen.

Los Cristianos – Sonne, Strand und Mee(h)r

Im Süden Teneriffas liegt die Gemeinde Arona mit den Städten Costa Adeje, Playa de las Américas und Los Cristianos. Die drei Städte sind ineinander gewachsen, sodass wahrscheinlich nur noch die Stadtplaner wissen, wo die genauen Grenzen verlaufen. Im Folgenden soll Los Cristianos genauer vorgestellt werden.

Pyramiden auf Teneriffa – kein Zufall, sondern Kultur

Thor Heyerdahl entdeckte Anfang der neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts diese Sensation – die Stufenpyramiden der Kanaren – und bewahrte sie vor der Zerstörung. Bestand vielleicht ein Kulturaustausch der kanarischen Ureinwohner, der Guanchen, mit den Völkern jenseits des Atlantiks, ist es eine Zufluchtsstätte für die Überlebenden von Atlantis oder …