Home » Der Norden

Santa Cruz de Tenerife – die Sehenswürdigkeiten im Überblick

Die kanarische Inselhauptstadt Santa Cruz, bekannt als bedeutender Hafen- und Wirtschaftsstandort, bietet durch seine vielfältigen Sehenswürdigkeiten eindrucksvollen Ort für Erkundungen.
Der Hafen der Hauptstadt ist der bedeutendste Teneriffas. Fähren, Kreuzfahrt- und Containerschiffe sowie und Schnellboote machen hier fest. Von hier werden Gemüse, Obst und Tabak in die Welt exportiert und Erdöl für die Versorgung Teneriffas wird angeliefert. Eine Sehenswürdigkeit auf dem Hafengelände ist das Auditorio de Tenerife, eine Konzerthalle in Form eines Kobrakopfes. Sonntagvormittag findet nicht weit weg gelegen ein Flohmarkt statt.
Plaza de Espana_See_2 Plaza de Espana_See In der Nähe des Hafens befindet sich der zentral gelegene Plaza de España, als dessen Mittelpunkt die Architekten Herzog und de Meuron einen großen See geschaffen haben. Flankiert von Bronzestatuen und Triumphbögen im griechischen Stil thront ein Kriegsdenkmal des Diktators General Franco über allem.

Angrenzend liegt die Plaza de la Candelaria, wo sich die Virgen de la Candelaria – eine hohe Säule aus Carrara-Marmor – befindet. Die Plaza de Candelaria, mit der Schutzheiligen Teneriffas auf ihrem Platz, geht direkt in die Calle de Castillo über, die Shoppingmeile der Hauptstadt. Hier finden Einheimische und Touristen das eine oder andere Schnäppchen und auch Souvenirs sind erhältlich.
Iglesia de Nuestra Senora de la Concepcion Iglesia Santa Cruz hat einige bedeutende und vor allem sehenswerte Kirchen zu bieten. Die Iglesia de Nuestra Señora de la Concepción, eine Mischung aus portugiesischem und maurischem Stil, ist eine von ihnen. In dem fünfschiffigen Gotteshaus mit dem hohen und eleganten Glockenturm, der von vielen Stellen in der Stadt zu sehen ist, können Sie prunkvolle Kunst, Gemälde und auch Gold- und Silberexponate bewundern. Auch das schöne Chorgestühl, das 1862 aus London hier her gebracht wurde, und die Kanzel aus Alabaster sind mehr als nur einen Blick wert.
Iglesia de San Francisco An der Plaza San Francisco steht die etwas bescheidenere Iglesia de San Francisco, die mit ihrem Bau, einer Kombination aus dunklem Stein und weißer Farbe, typisch für die Insel ist. Sie wurde 1680 geweiht und wird von einer hohen Decke, die wie ein umgedrehter Bootsrumpf aussieht, in drei Gänge geteilt. Hier sollten Sie sich die barocken Altaraufsätze ansehen. Durch die hervorragende Akustik in der Kirche finden hier häufig Konzerte statt.
Nicht weit von der Iglesia de San Francisco entfernt befindet sich das Museo de la Naturaleza y el Hombre. Ein Museum für Natur- und Menschheitsgeschichte, das im Gebäude des ehemaligen Hospital de la Caridad (Krankenhaus der Barmherzigen Brüder) untergebracht ist. Die breitgefächerte Sammlung des sehenswerten Museum beinhaltet die beeindruckenden Mumien der Guanchen, der kanarischen Ureinwohner sowie Skelette und über tausend Schädel. Einige dieser Schädel weisen Bohrungen auf. Es gibt viele Erklärungsversuche, die Gründe kann man jedoch bis heute nicht erklären.
Zum Ausruhen bieten sich fast überall in der Stadt kleine Cafés an. Lassen Sie sich die typischen Kleinigkeiten schmecken und genießen Sie die eindrucksvolle und vielseitige Stadt.
Platz in der Innenstadt

Santa Cruz de Tenerife – die Sehenswürdigkeiten im Überblick: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Generic Beach DE_468x60

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.